Gestern habe ich vor exklusivem Publikum mein Programm für Lesungen zu „Der Tod & andere Komplikationen“ ausprobiert. Klappte sehr gut und kam offenbar auch gut an. Jedenfalls ist keiner eingeschlafen oder früher gegangen.

Insgesamt dauerte  die Lesung 90 Minuten mit Pause. Hat sehr viel Spaß gemacht.

Für das Signieren von Büchern habe ich mir eine schön bürokratische Art und Weise ausgedacht.

Beitrag erstellt in

Ein Kommentar auf “Probe-Lesung

  1. Na ja lieber Hannes,

    als freundschaftlich verbundene Literaturfreunde waren wir natürlich befangen.
    Seeliges Entschlafen oder agressives Unverständnis entfielen schon aus Anstandsgründen.
    Nein, ich (und von anderen hörte ich es auch) waren erstaunt….hörens- uns lesenswert !
    Liebe Grüße, Achim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.